Loading...
Sie sind hier:  Startseite  >  Wirtschaft  >  Aktueller Artikel

Autogas in Deutschland

Von   /   2. November 2018

Rund 421.000 Pkw sind mit Autogas auf Deutschlands Straßen unterwegs. Damit ist Autogas ein akzeptierter alternativer Antrieb und Kraftstoff bei deutschen Verbrauchern. Dafür gibt es viele gute Gründe: von den geringen Kraftstoffkosten über deutlich niedrigere Treibhausgas- und Schadstoffwerte bis hin zum hohen Sicherheitsniveau der Fahrzeuge und ihrer Komponenten.

 

Mit Autogas treffen Autofahrer eine clevere Entscheidung in Sachen Mobilität.

 

 

Autogas: günstig und sauber

 

Beim Kraftstoff Autogas handelt es sich um Flüssiggas. Dieser Energieträger kommt nicht nur in Pkw zum Einsatz, sondern auch in vielen anderen Bereichen: als Brennstoff für moderne Heizungsanlagen oder als vielseitig anwendbare Energie in Gewerbe, Industrie und Freizeit.

 

Als Alternativkraftstoff bietet Flüssiggas eine ganze Reihe von Vorteilen gegenüber konventionellen Kraftstoffen wie Benzin oder Diesel: Mit Autogas lassen sich die Kraftstoffkosten im Vergleich zu Benzin und Diesel reduzieren.

 

Durch die geringeren Kraftstoffkosten rechnet sich die Investition in die Anschaffung eines Autogas-Fahrzeuges ab Werk beziehungsweise die Umrüstung eines Benzin-Fahrzeugs insbesondere für Vielfahrer.

 

Fahrzeuge mit Ottomotoren können auf den Betrieb mit Autogas umgerüstet werden.

Autogas verbrennt wesentlich sauberer und motorschonender als Benzin.

Die Kraftstoffqualität ist europaweit genormt; in Deutschland ist diese Norm außerdem gesetzlich verankert. Das heißt: Autogas-Fahrer können sich auf eine gleichbleibend hohe Qualität verlassen. Autogas reduziert den CO2-Ausstoß: gegenüber Benzin um 21 Prozent, gegenüber Diesel sogar um 23 Prozent.

 

Autogas verbessert die Luftqualität insbesondere in Großstädten und Ballungsgebieten, denn bei der Verbrennung im Fahrzeugmotor entstehen so gut wie kein Feinstaub oder Stickoxide.

 

Fahren mit Autogas

 

Mit Flüssiggas betriebene Autos sind genauso komfortabel wie konventionelle Benzin- oder Diesel-Fahrzeuge. Im Vergleich der Kraftstoffkosten hat Autogas sogar die Nase vorn.

 

Mit Autogas fahren

Breite Verfügbarkeit, überzeugende Reichweite, sichere Technik

 

Das Autogas-Tankstellennetz ist sehr gut ausgebaut: Autogas gibt es in Deutschland an rund 7.100 Tankstellen. Europaweit sind es über 30.000 Tankstellen, die Autogas anbieten.

 

 

Im Vergleich zu anderen alternativen Kraftstoffen hat Autogas eine höhere Energiedichte – einfach ausgedrückt passen also mit Autogas mehr Kilometer in den Tank. In der Regel bieten Autogas-Fahrzeuge mit einer Tankfüllung eine Reichweite von mindestens 400 Kilometern.

 

 

 

 

Autogas-Fahrzeuge erfüllen hohe Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen. Flüssiggas wird bereits bei geringem Druck von etwa 8 bar flüssig und die Komponenten des Antriebs werden streng geprüft. Autogas-Fahrzeuge sind genauso sicher wie  Fahrzeuge mit konventionellen Antrieben.

 

 

    Drucken       Email

Über den Autor

Editor

Das könnte Sie auch interessieren...

How to Boost Productivity in the EU

weiterlesen →
Zur Werkzeugleiste springen