Loading...
Sie sind hier:  Startseite  >  Wirtschaft  >  Aktueller Artikel

Flüssiggas: dena zieht Zwischenfazit zur Leitstudie Integrierte Energiewende

Von   /   26. Oktober 2017

Verfügbare Technologien ermöglichen bis 2050 eine CO2-Reduktion von 90 Prozent – sofern die Optionen in einem ambitionierten Transformationspfad optimal genutzt werden. Zu diesem Schluss gelangt die Deutsche Energie-Agentur (dena) in einer ersten Zwischenauswertung ihrer Leitstudie Integrierte Energiewende. Die Sektorziele, die der Klimaschutzplan 2050 für das Jahr 2030 vorsehe, sind nach Ansicht der dena noch nicht optimal austariert.

Die dena-Leitstudie arbeitet mit drei verschiedenen Szenarien, in denen für die Elektrifizierung jeweils eine unterschiedlich starke Ausprägung angenommen wird: Das erste sogenannte Referenzszenario setzt an bei den aktuellen Rahmenbedingungen in Markt und Politik und veranschlagt bis 2050 bestenfalls 60 Prozent weniger CO2-Emissionen. Damit würde das Klimaschutzziel von 80 bis 95 Prozent weniger CO2 im Jahr 2050 im Vergleich zu 1990 klar verfehlt. Das zweite Szenario geht von einer breiten Elektrifizierung in Industrie, Gebäuden und Verkehr aus. Hier sieht die dena eine bis zu 90prozentige CO2-Reduktion. Das dritte Szenario wiederum betrachtet einen breiten Mix an Technologien mit einem höheren Anteil an gasförmigen und flüssigen Brenn- und Kraftstoffen, die mit Hilfe von erneuerbaren Energien synthetisch erzeugt und hauptsächlich importiert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Technologiemix-Szenario werde das Ziel einer CO2-Reduktion um 90 Prozent ebenfalls erreicht. Darüber hinaus, so die dena, zeigten sich Technologiemix-Szenarien wirtschaftlicher und robuster als solche, die einseitig auf einen hohen Grad an Elektrifizierung setzten. Erforderlich seien langfristig planbare Anreize für Energieeffizienz und CO2-Vermeidung, die durch eine grundlegende Reform des bestehenden Systems an Steuern, Abgaben und Umlagen erreicht werden müssten, betonte die dena.

    Drucken       Email

Über den Autor

Editor

Das könnte Sie auch interessieren...

Autogas in Deutschland

weiterlesen →
Zur Werkzeugleiste springen